AHOI AGENCY — Agentur — Talentmanagement — Berlin — Wien

ASTRID MEYERFELDT wurde 1960 geboren. Sie absolvierte ihre  Ausbildung  an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Rostock.

Nach ersten Engagements in Parchim und Berlin (Theater der Freundschaft), gehörte sie von 1992 bis 2008 zum Ensemble der Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Hier spielte sie zahlreiche Rollen in Inszenierungen von Frank Castorf, Christoph Schlingensief, Leander Haußmann, René Pollesch, Andreas Kriegenburg und Johan Simons. Zwischen 2008 und 2013 gastierte sie als freie Schauspielerin am Theater Oberhausen, Theater Basel, Theater Kiel und Staatstheater Stuttgart und war von 2013 bis 2018  festes Ensemblemitglied am Staatstheater Stuttgart unter der Intendanz von Armin Petras. 

Ihre Haarfarbe ist braun, ihre Augenfarbe ist Grau-Blau und sie ist 1,65 m groß. Deutsch (Muttersprache), Englisch (gut), Russisch (gut). Astrid lebt in Hamburg

Astrid Meyerfeldt © Alex Wunsch
Astrid Meyerfeldt © Alex Wunsch
Astrid Meyerfeldt © Alex Wunsch

Astrid Meyerfeldt wurde bereits mit Preisen überschüttet:

2014
Deutscher Theaterpreis DER FAUST Nominierung als beste Darstellerin im Schauspiel für Marianne in "Szenen einer Ehe" Staatsschauspiel Stuttgart
1992
FRIEDRICH-LUFT-PREIS "Rheinische Rebellen" unter der Regie von Frank Castorf an der Volksbühne Berlin
1989
GOETHE-PREIS der Stadt Berlin

Theater Auswahl

Von 1992 bis 2008 Ensemblemitglied am Staatstheater Stuttgart

Von 2011 bis 2018 Ensemblemitglied an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg Platz,
Intendanz: Frank Castorf

2018
Sa­lo­me
Here­di­as
Se­bas­ti­an Baum­gar­ten
Staats­thea­ter Stutt­gart
2017
Was hält uns zu­sam­men wie ein Ball die Spie­ler ei­ner Fuss­ball­ann­schaft?
.
Re­né Pol­lesch
Staats­thea­ter Stutt­gart
2017
Ar­sen und Spit­zen­häub­chen
Dr. Ein­stein
Jan Bos­se
Staats­thea­ter Stutt­gart
2017
Der Kirsch­gar­ten
Ran­je­w­ska­ja
Ro­bert Borg­mann
Staats­thea­ter
2016
Orest.Elek­tra: Frau­en von Tro­ja
Kly­taim­ne­s­tra.
Ste­phan Kim­mig
Staats­thea­ter
2015
Tsche­wen­gur. Die Wan­de­rung mit of­fe­nem Her­zen.
Kop­jon­kim
Frank Cas­torf
Staats­thea­ter
2015
Au­gust. Osa­ge Coun­try. Ei­ne Fa­mi­lie.
Vio­let Wes­t­on
Ste­phan Kim­mig
Staats­thea­ter
2014
Du wei­ßt ein­fach nicht, was die Ar­beit ist.
.
Re­né Pol­lesch
Staats­thea­ter
2014
Die Mar­qui­se von O. // Dra­chen­blut
Sie
Ar­min Pe­tras
Staats­thea­ter
2014
Ca­li­gu­la
Ca­li­gu­la
Krzy­sz­tof Gar­bac­zew­ski
Staats­thea­ter
2013
Der Be­such der al­ten Da­me
Cla­ra
Ar­min Pe­tras
Staats­thea­ter
2013
Sze­nen ei­ner Ehe nach dem Film von Ing­mar Berg­man
Ma­ri­an­ne
Jan Bos­se
Staats­thea­ter
2012
Rat­ge­ber für den in­tel­li­gen­ten Ho­mo­se­xu­el­len zu Ka­pi­ta­lis­mus und So­zia­lis­mus mit Schlüs­sel zur Hei­li­gen Schrift
Ma­ria Te­re­sa Mar­can­to­nio
Tho­mas Dan­ne­mann
Staats­thea­ter
2012
Un­end­li­cher Spaß - 24 Stun­den durch den Uto­pi­schen Wes­ten
.
Re­gie: Pe­ter Kas­ten­mül­ler Lei­tung: Mat­thi­as Li­li­en­tha
Heb­bel am Ufer
2012
Das wei­te Land
De­nia
Eli­as Per­rig
Thea­ter Ba­sel
2011
Der Bal­kon
Ma­da­me Ir­ma
Tho­mas Dan­ne­mann
Staats­thea­ter
2011
Jen­seits von Eden
John Eu­ro­pe
Pe­ter Kas­ten­mül­ler
Thea­ter Ba­sel
2010
Die weis­se Fürs­tin
Fürs­tin
An­drea Mo­ses
Ko­pro­duk­ti­on Mün­che­ner Bi­en­na­le und Oper Kiel
2009
Fi­nal Girl
Sim­pel/Lu­cy
Ma­ria Bues
Thea­ter Ba­sel
2008
Die Mut­ter
Mut­ter
An­drea Mo­ses
Thea­ter Ober­hau­sen
2007
Der klei­ne Muck ganz un­ten
.
Schorsch Ka­me­run
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
2006
Im Di­ckicht der Städ­te
.
Frank Cas­torf
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
2005
Not­ti sen­za cuo­re - Life is the new hard
.
Re­né Pol­lesch
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
2004
Zo­cker
.
Jo­han Si­mons
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
2003
Free­dom, Be­au­ty, Truth and Love Das Re­vo­lu­tio­nä­re Un­ter­neh­men
.
Re­né Pol­lesch
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
2003
Fünf im glei­chen Kleid
.
Ame­ly Haag
So­phiel­sä­le
2001
Stadt als Beu­te
.
Re­né Pol­lesch
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
2001
Er­nied­rig­te und Be­lei­dig­te
.
Frank Cas­torf
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
2000
Ele­men­tar­teil­chen
.
Frank Cas­torf
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
2000
Obs­zö­nes Werk Ca­li­gu­la
.
Frank Cas­torf
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
1999
Ge­stoh­le­ner Gott
.
Tho­mas Bi­sch­off
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
1998
Dä­mo­nen
.
Frank Cas­torf
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
1998
Ter­ror­drom
.
Frank Cas­torf
Volks­büh­ne am Ro­sa-Lu­xem­burg-Platz
1998
In ei­nem Jahr mit drei­zehn Mon­den
.
Mi­cha­el Fal­ke
Volks­büh­ne
1998
Chan­ce 2000 - Wahl­kampf­zir­kus
.
Chris­toph Schlin­gen­sief
Volks­büh­ne
1997
Fet­te Män­ner im Rock
.
Tho­mas
Volks­büh­ne
1997
Die We­ber
.
Frank Cas­torf
Volks­büh­ne
1996
Ein­sa­me Men­schen
.
Le­an­der Haus­s­mann
Volks­büh­ne

TV Auswahl

2013
Ein Schnit­zel für al­le
Man­fred Stel­zer
WDR
2013
Stub­be - Von Fall zu Fall
Tors­ten Wa­cker
ZDF
2012
Bloch - Die La­ven­del­kö­ni­gin
Mi­cha­el Ver­hoeven
ARD
2010
Der Di­cke- Auf der Su­che
Lars Jes­sen
ARD
2009
Kein Geist für al­le Fäl­le
Ul­li Bau­mann
Sa­t1
2009
Lieb­ling, weck die Hüh­ner auf
Mat­thi­as Steu­rer
ARD
2008
TAT­ORT- Bo­row­ski und die ein­sa­men Her­zen
Lars Jes­sen
ARD
2008
Ein star­kes Team- Die Schö­ne vom Be­cken­rand
Mat­thi­as Tie­fen­ba­cher
ZDF
2007
TAT­ORT - Krum­me Hun­de
Man­fred Stel­zer
ARD
2007
Scho­ko­la­de für den Chef
Man­fred Stel­zer
ARD
2007
Mord mit Aus­sicht
Ar­ne Feld­hu­sen
ARD
2007
Gu­ter Jun­ge
Thors­ten C. Fi­scher
WDR
2007
Lö­wen­zahn
Jens Pe­ter Beh­rendt
ZDF
2007
Der He­cken­schüt­ze
Man­fred Stel­zer
ZDF
2007
So­ko Leip­zig- Gier
Mi­chel Biela­wa
ZDF
2006
Die An­wäl­te - Däm­me­rung
Zü­li Ala­dag
RTL
2006
So­ko Wis­mar
Dirk Pi­ent­ka
ZDF
2005
He­len,Ted und Fredf
Sher­ry Hor­man
ZDF
2004
Gross­stadt­re­vier -Voss in Nö­ten
Lars Jes­sen
ARD
2004
So­ko Leip­zig - Vier Zeu­gen und ein To­des­fall
Mi­chel Bi­la­wa
ZDF
2003
TAT­ORT - Ver­ra­ten und Ver­kauft
Pe­ter F. Bring­mann
ARD
2003
Der Skor­pi­on
Ste­phan Wag­ner
WDR
2003
Die Schöns­te aus Bit­ter­feld
Haupt­rol­le
Mat­thi­as Tie­fen­ba­cher
WDR
2002
Ich lie­be das Le­ben
An­na Jus­ti­ce
Sa­t1
2002
Lieb­ling, ich bring die Hüh­ner ins Bett
Mat­thi­as Tie­fen­ba­cher
ARD
2002
Die Cle­ve­ren
Chris­tia­ne Bal­tha­sar
RTL
2001
Mes­ser­scharf - Töd­li­che We­ge der Lie­be
An­ge­li­ki An­to­niou
Sa­t1
2000
Tat­ort Ma­gic Mys­te­ry Mord
SWR
2000
Dä­mo­nen
Frank Cas­torf
ZDF | Ar­te

Kino Auswahl

2011
Dann fres­sen ihn die Ra­ben
Haupt­rol­le
Jo­se­phi­ne Fry­detz­ki
HFF Pots­dam-Ba­bels­berg | RBB
2007
Die Ent­de­ckugn der Cur­ry­wurst
Ul­la Wag­ner
2004
Nimm Dir Dein Le­ben
Sa­bi­ne Mi­chel
Ego­li Tos­sel
2003
ham­let x - Mei­ne klei­ne Wun­de
Her­bert Fritsch
2002
Wolfs­burg
Chris­ti­an Pet­zold
1999
Tol­le La­ge
Sö­ren Voigt
1994
Mein lie­ber Mann
Eva Bal­rühs
Astrid Meyerfeldt © Alex Wunsch
Astrid Meyerfeldt © Alex Wunsch
Astrid Meyerfeldt © Alex Wunsch